Erneut steigen die Gaspreise

Erneut steigen die Gaspreise – was können Verbraucher tun?


Die großen Gasversorger haben wieder eine Preiserhöhung geplant. Davon sind insgesamt über 40 Gasanbieter im gesamten Bundesgebiet betroffen. Die Preiserhöhung soll sich im Bereich um die sechs Prozent halten. Durch die weltweit gestiegene Gasnachfrage steigt gleichzeitig auch der Preis und dieser belastet die Kunden bzw. die einzelnen Haushalte teilweise sehr stark.

Bei einem Haushalt mit vier Personen, die einen Jahresverbrauch von etwa 25.000 kWh haben, ergibt sich eine Mehrbelastung von rund 105 Euro im Jahr. Dieser Preis wird zusätzlich zur bisherigen Rechnung bezahlt, obwohl die Leistung die gleiche bleibt.

Außerdem lässt sich die jährliche Rechnung, durch die Wahl geeigneter Tarife weiter senken, damit sind dann Einsparungen von bis zu 450 Euro möglich und das ist schon beachtlich viel Geld.

Die Lösung – Preise vergleichen

Leider vergleichen immer noch zu wenig Haushalte die Preise, das gilt für Strom genauso wie für Gas. Circa acht Prozent der Haushalte haben bisher ihren Gasanbieter, aufgrund gestiegener Preise gewechselt. Durch die „Faulheit“ der Endnutzer, sind die Gasanbieter nicht gefordert ihre Preise zu senken oder beizubehalten.

Das muss sich ändern. Deshalb sollten alle Kunden die Preise vergleichen.

Als Beispiel zwei Vergleichsportale.

 

Gasvergleich

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.