Die Signallaufzeit

Die Signallaufzeit, ist die Zeit die ein Signal vom Punkt A nach Punkt B benötigt. Also die Zeit die zur Überwindung des Übertragungsweges entsteht, dabei ist es egal ob es als Funksignal oder als elektrisches Signal übertragen wird.

Die Ausbreitungsgeschwindigkeit liegt im Freien bei 300000 km/s (Lichtgeschwindigkeit) und in Kabeln bei 100000 km/s.

Es wird unterscheiden in Phasenlauf- und Gruppenlaufzeit. Bei einem Übertragungsabschnitt handelt es sich um Phasenlaufzeit und bei einer Sinusschwingung um eine Gruppenlaufzeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.