Förderstopp für neue Windräder und Überarbeitung des EEG-Gesetzes

Mit „Voreiligen Beschlüssen und unbefriedigender Umsetzung“ kritisiert Arbeitgeberchef Hundt die Energiewende entschlossen und forderte eine Reform des EEG und eine Begrenzung der Subventionen für Ökostrom. Damit trifft er den Punkt genau. Denn selten ist eine Umsetzung so fehl geplant worden wie die Energiewende und das damit verbundene EEG-Gesetz. Der Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt meint damit, das eine Grenze für die Förderung von Windkraft und Solarenergie eingeführt werden muss, ansonsten laufen die Kosten zuweit auseinander und ist schlicht weg nicht mehr zu finanzieren. Der Gedanke ist nicht verkehrt und würde die Energiewende geordneter ablaufen lassen, auch die Belastungen wären überschaubar. Leider ist die Einführung einer Begrenzung im Nachhinein sehr ungünstig bis kaum realisierbar und würde die ganze Energiewende noch bürokratischer und aufwendiger machen. Dann sollte lieber jetzt ein kurzer Boxenstopp eingelegt werden bzw. muss der Ausbau zurückgefahren werden. Die folgen für die Wirtschaft und das Land sind kaum absehbar, wenn der aktuelle Kurs von der Bundesregierung weitergefahren wird. Zurzeit werden über 20 Milliarden Euro für Ökostrom und deren Ausbau ausgegeben. Diese Kosten werden zum Großteil vom Verbraucher getragen und nur ein geringer Teil von der Wirtschaft un der Industrie. Denn Unternehmen mit einem hohen Verbrauch können sich von der EEG freistellen lassen.

www.discounter-energie.de
Und eine neuer Anstieg der EEG-Umlage ist bereits abzusehen. Ab Januar könnten die Strompreise um 6,5 Cent je Kilowattstunde steigen, dazu kommt dann noch der Aufschlag von Energieanbieter. Auch hier nur wieder der Rat, wenn der Preis um mehr als die bis dahin beschlossne Energieumlage steigt, sollte der Anbieter gewechselt werden. Nur das trifft die Anbieter und rüttelt sie vielleicht einmal wach. Vor jahren standen die Energiekonzerne stark da, das tun sie immer noch, aber mittlerweile sind sie stark unter Druck und haben sehr viel ihres Images verloren. Also ein Vergleich lohnt sich immer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.